Baque Book Archive

German 7

Get Bildungsprozesse des Subjekts: Eine Rekonstruktion von PDF

By Hansjörg Sutter

ISBN-10: 3322916707

ISBN-13: 9783322916709

ISBN-10: 353113082X

ISBN-13: 9783531130828

Dr. Hansjörg Sutter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg.

Show description

Read or Download Bildungsprozesse des Subjekts: Eine Rekonstruktion von Ulrich Oevermanns Theorie- und Forschungsprogramm PDF

Similar german_7 books

New PDF release: Dresdens Glanz, Stolz der Dresdner: Lokale Kommunikation,

Wie entsteht eine Stadtkultur? Wie kommt es, dass Städte eine große Faszination ausüben und Menschen in ihren Bann ziehen? Gabriela B. Christmann geht von der Annahme aus, dass Stadtkultur und städtische Identität historisch in stadtbezogenen Diskursen innerhalb der öffentlichen Lokalkommunikation entstanden sind.

Additional resources for Bildungsprozesse des Subjekts: Eine Rekonstruktion von Ulrich Oevermanns Theorie- und Forschungsprogramm

Sample text

Mit der Struktur des Systems grammatischer Regeln als der Angabe eines spezifischen Aspekts von Bewußtseinsstrukturen wird ein Bezugspunkt für die Analyse des Sprachgebrauchs und des Prozesses des Sprach erwerbs expliziert, mit dem ein - wenn auch eingeschränkter - Gegenstand der Sozialisationsforschung konstituiert ist. Wir wissen jetzt, daß wir nicht eine nicht weiter aufgegliederte Fähigkeit, Sprache zu gebrauchen, sondern den Erwerb spezifischer Strukturen zu untersuchen haben. An der Kompetenztheorie Chomskys können wir paradigmatisch ablesen, daß der wesentliche theoretische Schritt in Richtung auf die Konstitution des Forschungsgegenstandes einer Theorie der Bildungsprozesse in der Explikation der Struktur des Bewußtseins besteht, das dem Handeln 'normaler' Erwachsener unterliegt.

Die paradigmatische Bedeutung von Chomskys Theorie 39 (3) die Konstruktion einer 'universellen Grammatik': die auf dieser Ebene zu explizierenden Formationsprinzipien gelten für alle einzelsprachlichen Grammatiken und erklären diese im Bezugsrahmen einer Spracherwerbstheorie. Dieser analytischen Differenzierung von drei Erklärungsebenen korrespondieren zwei Konstruktionsprinzipien der Theoriebildung, die nach Oevermann den genetischen Strukturalismus allgemein kennzeichnen und für den sozialwissenschaftlichen Gegenstandsbereich verallgemeinert werden können: erstens - in Abgrenzung von behavioristischen Erklärungsansätzen - die formale Bestimmung der Struktur des Merkmalsraums als Voraussetzung der Analyse von Entwicklungs- und Lernprozessen und die hierzu notwendige analytische Differenzierung zwischen der Ebene der Kompetenz, die der Struktur praktischen (Sprech-)Handelns als theoretisch idealisierbare Möglichkeit und Fähigkeit zugrunde liegt, und der Ebene der Performanz, als empirischkonkretem Ausdruck beobachtbaren praktischen (Sprech-)Handelns; und zweitens das Prinzip der genetischen Erklärung formaler Strukturen als Kriterium für Theorien explanativer Adäquatheit.

Vorrangiges Analyseproblem Analyseebenen einer kompetenztheoretisch fundierten Sozialisationstheorie 45 auf dieser Erklärungsebene sind Prozesse der Individuierung und die Konstitution autonomer Handlungszentren. Die Konstitution des Allgemeinen in der Struktur der Intersubjektivität und die Konstitution des mit sich identischen Subjekts als Gesondertem, die Befähigung zur Intersubjektivität der sozialen Kommunikation und die Individuierung des Subjekts als zwei sich wechselseitig bedingende Momente menschlichen Handeins sind auf dieser Ebene strukturell zu bestimmen (vgl.

Download PDF sample

Bildungsprozesse des Subjekts: Eine Rekonstruktion von Ulrich Oevermanns Theorie- und Forschungsprogramm by Hansjörg Sutter


by George
4.5

Rated 4.64 of 5 – based on 5 votes